Projektleitung

Dipl.-Ing. Dieter Franz Obermaier (Garten- und Landschaftsarchitekt)

Was ist das Projekt für mich?
„Die Freude am Erlebnis, wie junge Menschen sich entwickeln. Das Ziel unseres Projektes ist die Stärkung der intrinsischen Motivation.“

Prof. Dr. Marcel Robischon (Dipl. Forstwirt)

Was ist das Projekt für mich?
Ich mag die Arbeit in einem Team, das die Freude am Umgang mit Tier und Pflanze teilt und die Begeisterung für die belebte Natur weitergibt.

Team

Kian Bernous

Studium: Gartenbauwissenschaften (B.Sc.)

Was ist das Projekt für mich?
„Durch das Projekt komme ich wieder verstärkt mit der Natur – und damit auch mit mir selbst – in Berührung. Gemeinsames Arbeiten, von den Erfahrungen Anderer profitieren, selbst Ideen einbringen  und entwickeln: Wir haben hier viele Freiheiten und die Unterstützung unsere Ideen auch umzusetzen.“

B.Sc. Yvonne Grau

Studium: Land- und Gartenbauwissenschaften/ Geschichte (M.Ed.)

Was ist das Projekt für mich?
„Die Zusammenarbeit mit den Teamer/innen und den Teilnehmer/innen bereitet mir Spaß. Die Organisation der Gruppe und die Ausführung der grünen Inhalte im Workcamp stehen für mich an oberster Stelle.“

B.Sc. Lena Karwen

Studium: Prozess- und Qualitätsmanagement in Landwirtschaft und Gartenbau (M.Sc.)

Was ist das Projekt für mich?
„Es macht Spaß, Teil des Projektes zu sein, da ich Spaß am Umgang und Arbeiten in der Natur habe und diese Begeisterung gerne weitergebe!“

M.Sc. Isabell Köhler (Geographin)

Was ist das Projekt für mich?
„Das Projekt bietet mir die Möglichkeit mich zu entfalten und auszuprobieren. Zudem liebe ich es mich mit Themen der Natur zu befassen, im Team zu arbeiten und mich mit Teilnehmern auszutauschen.“

B.Sc. Dahai Liao

Studium: Integrated Natural Resource Management (M.Sc.)

Was ist das Projekt für mich?
„Das Projekt gibt mir die Chance mit Jugendlichen über „Grüne Berufe“ tiefgehend zu diskutieren. Dabei habe ich die Freiheit unterschiedliche Lehrformen mit unseren Teilnehmern auszuprobieren und zu üben. In diesem Gruppenprozess genieße ich eine Weiterentwicklung meiner Selbst.“

Dipl.-Ing. André Ruppert (Stadt- und Regionalplaner)

Was ist das Projekt für mich?
„Für mich als Projektleiter des IGA-Campus waren die Workcamps ein herausragender Baustein in der Umweltbildungsarbeit der Internationalen Gartenausstellung Berlin 2017. Ich freue mich über die Fortführung des Projektes im neuen Kienbergpark in Marzahn-Hellersdorf.“

M.A. Christian Schambach (Medienpädagoge)

Was ist das Projekt für mich?
„Nachhaltigkeit, das Lebendige, Themen der Natur und Grüne Berufe erachte ich als zentrale Zukunftsthemen. Im Rahmen von Digitalisierung befasse ich mich daher auch sehr gerne mit der Frage, wie digitale Medien das Verständnis über diese Themen sinnvoll unterstützen können. Ich genieße sehr die Möglichkeit mich in diesem Projekt zu entfalten und neue Dinge gemeinsam im Team ausprobieren zu können.“

Darüber hinaus werden wir betreut von:

  • Dipl.-Gartenbauing. Renate Busse, Technische Mitarbeiterin des FG Fachdidaktik Agrar- und Gartebauwissenschaften der HU