Didaktisches Konzept

Im Sinne von „Peer Learning“ erarbeitet eine studentische Projektgruppe die didaktischen Konzepte und übernimmt Verantwortung bei der Vorbereitung, praktischen Durchführung und Nachbereitung der Workcamps. Durch das Projektstudium eröffnen sich neue Formen und Herausforderungen des universitären Lernens, Lehrens und Forschens.

Insbesondere die praktische Erprobung neuer Lern- und Lehrformen in Zusammenhang mit BBNE und lebenslangem Lernen sowie deren lern- und bildungswissenschaftliche Erforschung stehen dabei im Mittelpunkt. Darüber hinaus lässt sich „Wissen über Lebendiges“ am besten am Lebendigen selbst erarbeiten. Vor diesem Hintergrund entwickeln und erproben wir „lebendige Lernmittel“.

Lernmittel

Durch den Einsatz digitaler Medien können „Grüne Berufe“ auf eine neue Weise erlebbar werden. Mithilfe der Smartphone- und Tablet-App „Actionbound“ lassen sich digitale Schnitzeljagden erstellen. Das Ziel dieser digitalen Schnitzeljagd ist die Vermittlung von Aufgaben und Tätigkeiten aus verschiedenen „Grüne[n] Berufe[n]“ sein, um die Vielfalt dieser Ausbildungsberufe aufzuzeigen.

Wer mehr zum Actionbound erfahren möchte, kann die Webseite besuchen oder folgendes Video anschauen:

Was ist ein Actionbound?

Auf dem ehemaligen IGA-Gelände haben wir einen Actionbound erstellt, der die Teilnehmer der Workcamps oder Interessierte herumführt und die Arbeitsbereiche sowie Produkte verschiedener „Grüner Berufe“ vorstellt („IGA-Actionbound“).

Bryo (Bryophyllum), das fröhliche Brutblatt oder auch Goethepflanze genannt, ist eine Zimmerpflanze, die ziemlich anspruchslos, robust und pflegeleicht ist.

Weitere Informationen unter: http://www.bryo.de/

Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Anpflanzen von Bryophyllum

Ein Flaschengarten ist ein Modell für ein kleines Ökosystem mit geschlossenem natürlichen Wasser- und Nährstoffkreislauf. Das Wasser wird von den Pflanzen aufgenommen und als Wasserdampf abgegeben. Der Wasserdampf schlägt sich an der Glaswand nieder, läuft dort ab und gelangt wieder in die Erde.  Abgestorbene Pflanzenteile verrotten im Boden und bil­den so  Nährstoffe für die Pflanzen.

Ein funktionierender, im Gleichgewicht befindlicher Flaschengarten ist äußerst praktisch, da dieser keine weitere Pflege bedarf.

Weitere Informationen unter: http://meinflaschengarten.de

Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Anlegen eines Flaschengartens