Probieren geht vor Studieren.

Die Workcamps bieten dir die Möglichkeit nicht nur draußen z.B. auf dem IGA-Gelände aktiv zu sein, sondern auch mehr zu den Themen Natur, Umwelt, Klima- und Ressourcenschutz sowie zu den 14 „Grüne(n) Berufe(n)“ zu erfahren. Neben dem Bau von Benjeshecken oder Hotels für Feuerfalter und Zauneidechsen, bekommst du Informationen zu Tieren und Pflanzen mit denen du arbeitest.

Darüber hinaus erhältst du Anregungen zu klima- und ressourcenschonendem Handeln im landwirtschaftlichen Bereich. Zusätzlich bekommst du praxisnahe Einblicke in die verschiedenen „Grüne(n) Berufe(n)“. Jeden Tag kannst du sehen, was du zusammen mit dem Team geschaffen hast.

Wie ein solches Workcamp aussieht, zeigt dir das folgende Video: